Nachgehende Beratung

In den ersten Monaten nach einem Aufenthalt im Frauenhaus benötigen viele Frauen und Kinder sozialpädagogische Unterstützung. Sie müssen sich in einem neuen beruflichen und privaten Umfeld orientieren. Aufgrund der Gewalterfahrung leiden Frauen und Kinder unter großen Unsicherheiten und Ängsten. Auch im Umgang mit Behörden wünschen sich die Betroffenen Hilfe und Unterstützung.

Pro Monat finden zwei Gruppenangebote statt. In einer offenen und gemütlichen Atmosphäre werden Themen besprochen, wie z.B.

• Wie gestalte ich mein Leben als Alleinerziehende?
• Welche Hilfs- und Beratungsangebote gibt es im Main-Kinzig-Kreis?
• Wie schaffe ich einen Wiedereinstieg ins Berufsleben?
• Wo bekomme ich Hilfe, wenn mein Ex-Partner mich weiter bedroht?
• Was kann ich tun, dass sich meine Kinder in ihrem neuen sozialen Umfeld integrieren?

Eine individuelle Einzelberatung ist jederzeit möglich. Termine für die Gruppen- und Einzelberatungen können in der Beratungsstelle telefonisch erfragt werden.